You are hereDie Gasselhöh´Hütte – Einkehren und genießen

Die Gasselhöh´Hütte – Einkehren und genießen


KäsespätzleDas herrliche Panorama rund um die Gasselhöh´Hütte ist schon Grund genug, um sich die Zeit für eine Pause zu nehmen. Hüttenwirtin Bernarda Trinker ist jedoch auch für Ihre köstlichen Hüttenschmankerl weitum bekannt.

„Wichtig ist, dass meine Gäste eine bleibende Erinnerung an die steirische Küche mitnehmen“ Aus diesem Grund gibt es immer wieder interessante Ausflüge in steirische Kochbücher und natürlich eine Vielzahl von wohlschmeckenden Eigenkreationen.

Zu diesen zählt auf jeden Fall der hoch geschätzte „Kaiserschmarrn“ – ein aus der österreichischen Küche nicht weg zu denkender Klassiker. Auf der Gasselhöh schmeckt er noch ein bisschen besser! Für all jene, die zu Hause nicht auf ihren Schmarrn verzichten möchten – hier unser Rezept – aber bitte nicht weitersagen!

Rezept für 1 Portion Kaiserschmarrn

KaiserschmarrenZutaten:

¼ lt. Milch
3 Eier
Prise Salz
160 g Mehl
50 g Zucker
Vanillezucker
Gerieb. Zitronenschale
Staubzucker zum Bestreuen
Apfelmus oder Zwetchkenröster als Beilage
 
Zubereitung:

Milch, Mehl, Zucker, Salz, Vanillezucker, gerieb. Zitronenschale gut Verrühren, Eier zugeben und behutsam weiterrühren, Butter in einer Pfanne erhitzen, Teig zugeben und Deckel drauf, goldgelb auf einer Seite backen, in zwei Hälften teilen und wenden, Deckel drauf und wieder golfgelb backen, wen der Teig nicht mehr an der Pfanne anklebt in kleine Stücke zerteilen und auf Teller anrichten, mit Staubzucker nach Geschmack bestreuen – ev. Mit Apfelmus oder Zwetschenröster servieren.

 

Unser Apfelstrudel – unvergleichlich gut!
Rezept für 6 – 7 Portionen
 
ApfelstrudelZutaten:
1 fertiger Strudelteig
1 kg Apfel (schälen und entkernen)
50 g Butter
Rosinen nach Geschmack
100 g Semmelbrösel
150 g Zucker
Zitronensaft
Zimt
1 Schuss Rum
gerieben Haselnüsse
Vanillezucker
1 Eigelb
 
Zubereitung:

Strudelblätter ca. 10 Min. vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehmen. Backrohr auf 180° C vorheizen. Äpfel mit Zitronensaft beträufeln, mit Rum-Rosinen, Zucker, Vanillezucker, Nüssen, Zimt und Salz verrühren und etwa eine halbe Stunde ziehen lassen. Semmelbrösel in der Butter anrösten. Je 2 - 3 Strudelblätter leicht versetzt nebeneinander legen, mit zerlassener Butter bestreichen und 2 - 3 weitere Teigblätter darüber legen. Auf das untere Teigdrittel geröstete Semmelbrösel und Apfelmischung verteilen. Strudelteig seitlich einschlagen und mit Hilfe des Küchentuches einrollen. Strudel mit der Nahtseite nach unten schräg auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit zerlassener Butter bestreichen. Im vorgeheizten Rohr auf mittlerer Schiene ca. 40-45 Min. goldbraun backen und mit Staubzucker bestreut noch warm servieren!.